LichtHarmonie-Energie bewirkt energetische reinigung, energetische lebensmittelreinigung, covid-19-schutz und ist in allen Elektrosmogalarm Schutzprodukten auch im schutzparfum

Der Mord an den Tieren ist der Tod des Menschen

Der Mord an den Tieren

ist der Tod der Menschen

Die Natur- und Tierwelt schlägt

zurück!!!

 

 

Der Mord an den Tieren ist der Tod des Menschen

 

 

Es ist so, wie es ist. Es ändert nichts mehr an der Sache,

ob man daran glaubt oder nicht.

 

 

Liebe Mitmenschen,

 

was diese Woche in dem Schlachthofunternehmen TÖNNIES und WIESENHOF und übarall dort wo Tiere getötet ( ermordet ) und grausam gequält werden, passiert, sollte uns alle helllwach  werden lassen und aufrütteln und in höchste Alarmbereitschaft versetzen!. Zu diesem Anlaß und zur Aufklärung der Menschen, was da auf uns zukommt und bereits zugekommen ist, werde ich wöchentliche Beiträge in unseren Blogs von Elektrosmogalarm.com und Christusbewusssein-neue-zeit.de veröffentlichen. Siehe am Schluss dieses Artikels!

 

Seit 1989 warnt uns die göttliche Welt, daß alles, was der Mensch den Tieren zufügt, wieder auf ihn zurückfällt.

Das Leid der Tiere und das Fleisch der mutwillig getöteten Tiere, das verzehrt wurde und wird, zehren ebenfalls am Fleisch des Menschen. Die Folgen sind Krankheiten, Seuchen, Pandemien wie Covid-19 und viele andere.

 

Der Konsum von Fleisch, Wurst und Fisch ist ein Risikofaktor für zahlreiche Erkrankungen wie Diabetes und Gicht. Fleisch verursacht Übergewicht, und daraus resultieren Herz- Kreislauferkrankungen, Schlaganfall, Durchblutungsstörungen u.a.m. Fleisch schädigt die Knochen und stellt somit ein erhöhtes Risiko für Osteoporose und Knochenbrüche dar. Fleisch ist ein Risikofaktor für Krebs. Fleisch fördert Entzündungen und Arteriosklerose.

 

Im Fleisch befinden sich besonders viele Umweltgifte; z.B. werden 90% aller Dioxine und Furane über tierische Nahrungsmittel aufgenommen. Man kann daher behaupten, daß Vegetarier gesünder und länger leben.

Hört man diese Aufzählung, dann wird deutlich, was Christus gemeint hat, als Er sagte: „ Das Leid der Tiere und das Fleisch der mutwillig getöteten Tiere, das verzehrt wurde, zehren wiederum am Fleische des Menschen. Die Folgen sind Krankheiten und Seuchen“,

Gerade die Seuchen scheinen nicht nur auf dem Vormarsch zu sein, sondern sind voll

in ihrer Verbreitung und Auswirkung. Durch die Jagd und die Massentierhaltung werden immer neue Krankheitserreger vom Tier auf den Menschen übertragen. Im britischen Medizinjournal „ The Lancet“ war zu lesen: Alle neuen Infektionen der vergangen 30 Jahre kommen aus dem Tierreich“.

Dazu gehört z.B. die BSE-Erkrankung bei Rindern. Die Prionen, die sich nachweislich auch im, bis vor kurzem als unbedenklich eingestuften Muskelfleisch befinden, können beim Menschen zur Creutzfeld-Jakob- Erkrankung führen. Diese Erkrankung gehört wie der Morbus Alzheimer zu den neurogenerativen Erkrankungen, die von ihrem klinischen Bild her nicht immer eindeutig voneinander zu unterscheiden sind. Die Zahl der an Morbus Alzheimer Verstorbenen hat sich allein in den USA von 1979 bis heute (2020) um über das 100fache zugenommen.

 

Die BSE-Krankheit der Rinder ist verwandt mit der Traberkrankheit der Schafe. Französische Forscher konnten nachweisen, daß Prionen im Muskelfleisch einer Tierart vorhanden sind, die von Menschen gegessen werden.

 

Der Mensch ahnt wahrscheinlich noch gar nicht, wie viele Krankheiten er sich tatsächlich durch den Verzehr von Fleisch einhandelt, da sich die meisten Menschen lieber an den derzeitigen Stand der Wissenschaft – der meist recht schnell wieder überholt ist – klammern, als auf die Warnungen von Gott zu hören.

 

Eine andere Seuche aus dem Tierreich war die Vogelgrippe, oder 1918 bis 1920 die Pandemie der spanische Grippe, die zwischen 20 und 40 Mio. Menschen getötet hat.

Auch AIDS (HIV) hat ihren Ursprung durch die Tiere und zwar den Affen. Aids wurde durch den Verzehr von Affenfleisch auf den Menschen übertragen. Gerade der Verzehr von Wildtieren kann beim Menschen zu furchtbaren Krankheiten führen, denn auch EBOLA und SARS wurden wahrscheinlich durch den Verzehr von Wildtieren auf den Menschen übertragen. Wildtiere werden aber nicht nur in Afrika oder Asien gegessen; auch allein in Deutschland werden jährlich ca. 5 Mio. Wildtiere erlegt, viele davon für den Verzehr.

Dass die Tiere Pandemie- und Seuchen-Überträger sind, fangen jetzt so langsam endlich auch einige Verantwortliche, Wissenschaftler und Virologen zu begreifen.

Es steht außer Frage, woher 5G Verstrahlung, Seuchen, Pandemien wie Covid-19 usw.. entstanden sind, alle sind ausnahmslos ohne jeglichen Zweifel MENSCHENGEMACHT.

Nun ist es so, wie es ist; der Mensch scheitert an seinem eigenen Verhalten gegen das Gesetz des Lebens. Jahrtausende lang schrien die Ausgeburten menschlicher Bosheit zum Himmel. Jetzt kommen sie nicht nur zur Wirkung, sie sind zur Wirkung gekommen. Die Ernte zeigt deutlich die Merkmale der Saat auf.

 

Der Corona – Skandal im Schlacht-Imperium TÖNNIES, sowie WIESENHOF ist nur einer von vielen Orten in der Welt, wo die Natur sich nicht nur wehrt, sondern zurückschlägt. Dagegen nützen uns auch keine Impfungen, Abstände und Masken mehr, wenn der Mensch nicht SOFORT umdenkt, dann bedeutet dies das Ende der Menschheit!

Wenn in nur einem Schlachthof von Tönnies 20.000 (Bericht in der FAZ) Schweine pro Tag ermordet werden, stellen Sie sich vor, wieviel arme Tiere weltweit diesen Höllenqualen, Grausamkeiten und Morden ausgeliefert sind.

Doch es sind nicht nur die Schlachthöfe, ebenfalls Millionen Tiere, Katzen, Hunde, Ratten, Affen usw… werden weltweit zum angeblichen GUTEN ZWECK grausam von den Wissenschaftlern gequält und ermordet.

Liebe Mitmenschen, seien Sie sich zu 100% sicher dies zahlt der Mensch mit schweren Krankheiten und bis zum Tod zurück.

 

- DER MORD AN DEN TIEREN IST DER TOD DES MENSCHEN!

 

Was mit dem MORDEN der Tiere und dem SCHÄNDEN der Naturreiche geschieht, sind keine Geheimnisse mehr. Es ist offenkundig, dass der Mensch der Urheber dieser Grausamkeiten ist. Und der Mensch spricht: Warum greift Gott nicht ein? Warum hilft Er nicht?

Liebe Mitmenschen; Gott hat uns schon seit über 30 Jahren gewarnt. Wem sollte Gott helfen? Soll Er den Tieren und der Natur mehr Lebenskraft geben, damit sie die Martern besser durchstehen und noch radikaler ausgebeutet, zu Profitzwecken ausgeschlachtet und hingemordet werden können? Oder soll Gott die Menschheit umbringen, ähnlich wie der Mensch die Tiere? Auf jeden Fall hätten dann die Tiere ihre Ruhe vor den skrupellosen Menschen.

 

Gott braucht die Menschheit nicht umzubringen! Die Menschheit ist voll dabei sich selbst umzubringen!

 

Liebe Mitmenschen, stellen Sie sich doch einmal bildlich vor; Irgend eine Rasse, Wesen aus dem All käme auf die Erde und würde uns ermorden, quälen, so wie wir es mit den Tieren tun und uns als Spezialität verzehren oder in Laboratorien qualvolle Tests mit uns Menschen machen. Allein diese Vorstellung müßte uns doch erschaudern lassen, unser Gewissen uns alarmieren und Mitleid mit den Tieren haben, niemehr Fleisch essen und eine 360 Grad Umkehr in unserer Denkweise bewirken, zumal unser aller Leben auf dem Spiel steht!

Mein Leitsatz ist: Keine Naturschändung-, keine Tiermorde- , keine Schlachthäuser- und kein Fleischverzehr mehr und ein Großteil aller Volkskrankheiten würden für immer verschwinden. Die Krankenhäuser würden entscheidend entlastet und die Pharmaindustrie könnte Ihre Machtstellung gegenüber der Wissenschaft, den Regierungen usw..nicht mehr ausüben!

 

Christus hat seinerzeit als Jesus, in deutlichen Worten von der Apokalypse gesprochen und die Menschheit davor gewarnt, dass diese über die Menschen hereinbrechen wird, wenn sie weiterhin das Leben mißachtet, indem der Mensch weiterhin Tiere, die des Menschen kleine Geschwister sind, quält, mißhandelt, abschlachtet und verzehrt, um die verrohten Sinne und die Geldgier zu befriedigen.

 

Jetzt ist es zu spät, das Schicksal was der Mensch selbst durch seine Grausamkeiten heraufbeschworen hat kommt jetzt zur Wirkung. Was wir den Tieren angetan haben und noch tun, kommt jetzt auf uns zurück, in Form von Krankheitserregern, Seuchen, Epidemien,Pandemien und vieles mehr!

 

Ich werde ab dem 1 Juli wöchentlich Beiträge in den Blogs unserer 2 Webseiten: www.elektrosmogalarm.com sowie www.christusbewusssein-neue-zeit.de über das Thema:

 

DER MORD AN DEN TIEREN IST DER TOD DES MENSCHEN“ veröffentlichen. Das Ziel ist, dass unser Gewissen uns plagt, wir endlich ein Bewusstsein entwickeln und Mitleid mit den Tieren bekommen. Die ganze Menschheit endlich erwacht und sich nicht weiterhin selbst vernichtet.

 

Mein nächster Blogartikel

erscheint Anfang Juli mit dem Titel:

 

Der grausame Wahnsinn der Vivisektion.

 

Stumme Bitten die zum Himmel schreien,

Tod für die Schönheit- Tierversuche in der Kosmetikindustrie

Vom Tiermord zum Menschenmord – Tierversuche in der Rüstungsindustrie

Sadistisches Vergnügen – Tierversuche in der Biologie

UN – Heilmittel – Tierversuche in der Pharmaindustrie

Gewissenlose Wissenschaft – Tierversuche in der Medizin

Die Unsinnigkeit und Gefährlichkeit der Tierversuche

Zum Wohle der Menschheit?

Eine gottlose Wissenschaft

 

Für die Menschen die zur Zeit nicht vom Fleischverzehr ablassen können, empfehle ich unbedingt unsere Lebensmittel Folien/Platten.Diese reinigen Fleischwaren von jeglichen schädlichen Schwingungen.Siehe Link: Angebote

 

Es gibt 2 Arten von Kontaminationen:

 

1.Jedes Tier welches geschlachtet wird, hat genau wie wir Menschen Gefühle und Empfindungen: Hass, Wut, Angst, Panik, Trauer usw.. Diese Schwingungen übertragen sich auf das Fleisch und dann auf den Menschen, der dieses Fleisch verzehrt. Sie können das Fleisch soviel Grillen, Braten oder Kochen wie Sie wollen, die Schwingungen auf den Menschen bleiben bestehen und dieselben Symptome zeigen sich dann auch bei den Menschen.

2. Die Verunreinigung des Fleisches.Es ist nicht nur in Afrika und Asien so, wo verunreinigstes Fleisch konsumiert wird, dies geschieht auch in Europa. Viele Skandale gab es diesbezüglich bereits, wo vergammeltes Fleisch angeboten und in Restaurants verzehrt wurde.

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen